plakat_fluc_12042016.jpg

 

Kalk

Saftige Wüste, durstiger Garten.

Kalk befinden sich im Zwischenraum, erfinden ein Niemandsland. Variieren hypnotisierte Augenblicke im Glauben gegen die Wirklichkeit.

Songs, die vom Ertrinken, verstaubten Ansichten und fehlgeschlagenen Experimenten handeln.

Transzendente und ambitionierte Strukturen verzerren die Reduktion und laden zu einer Reise ins Ungewisse ein.

Ein akustischer Balance-Akt, pendelnd zwischen Brutalität und Fragilität, eine Jonglage mit leichten Melodien und schweren Riffs.

 

Gilbert Medwed / Schlagzeug

Sascha Gorbach / Bass

Roman Harrer / E- Gitarre & Stimme

 

http://www.kalk.bandcamp.com

 

Bühnenzeit: 22h30

 

rosensprung

Nach dem Studio-Konzeptalbum "Zelluläre Automaten" (Blauschacht/Hoanzl) und dem experimentellen Live-Overdub-Recording Album "60'" (Blauschacht/Hoanzl) gehen rosensprung - Tobias Leibetseder (Voc, Git), Roland Czaska (Git, Voc), Gernot Manhart (Bass), Robert Kern (Drums, Voc) - auf ihrem kommenden Album wieder mehr in Richtung eines in Songstrukturen gefassten organischen (Post-)Rock/Wave/Noise/Pop/Punk-Sounds.

"Dunkle Energie" wird das neue Werk heißen.
Stücke höchster Verdichtung sind entstanden. Kaum begonnen, schon wieder vorbei. Kurz, intensiv, extensiv. rosensprung schnellen dabei an unterschiedlichsten Genres vorbei, um dann alles wieder in frischer, roher Form auf den Punkt zu bringen. Songs über "lustlos gestrickte Gedärme", "einsame Attraktoren", "Nanogeräte", "interstellare Investitionen", "kritische Massen", "Erzengelenergie" und "lumineszenze Wahrhaftigkeiten", um nur einige Textfragmente zu nennen.

rosensprung "fallen aus allen Räumen" (Tobias Leibetseder)

 

Bühnenzeit: 21h30

 

facebook event

 

fluc:
Praterstern 5
A-1020 Wien

http://www.fluc.at

 

Fotos von Barbara Reiter

 

You must install Adobe Flash to view this content.

 

Video von Andi Leikauf